Die Nationalparks der Südinsel

Ein verzweigtes Netz von Wanderwegen führt durch alle 14 Nationalparks Neuseelands. Viele Flüsse, Seen sowie eine zerklüftete Küstenlinie bildet eine ideale Vorraussetzungen das jeder Tourist auf seine Kosten kommt.

Es gibt kurze (behindertengerechte) Wanderweg auch mehrtägiger anspruchsvolle Walks. Anbei eine Übersicht über die 10 Nationalparks im Süden, sortiert von Nord nach Süd.


haarlinie
– Anzeige –




  • Abel Tasman Nationalpark
  • Kahurangi Nationalpark
  • Nelson Lakes Nationalpark
  • Paparoa Nationalpark
  • Arthur’s Pass Nationalpark
  • Westland Nationalpark (UNESCO-Weltnaturerbe)
  • Mount Cook Nationalpark (UNESCO-Weltnaturerbe)
  • Mount Aspiring Nationalpark (UNESCO-Weltnaturerbe)
  • Fiordland-Nationalpark (UNESCO-Weltnaturerbe)
  • Rakiura Nationalpark

Bild vergrößern

Persönlicher Tipp

Erleben Sie die Wellenformationen am Cape Reinga, die massiven Kauri Bäume in Coromandel oder eine Mehrtagestour in das von Menschen verlassene Fjordland. Die Kultur der Maoris kann in Rotorua besichtigt und aktiv erlebt werden. Probieren Sie ein landestypische Hangi in Taupo und genießen Sie ein Land, wo die Möglichkeiten grenzenlos sind!

Ihr Steffen Wetzel, Produktmanager Neuseeland, Australien & Südsee